Adobe Dreamweaver – Web Software

Adobe DreamweaverAdobe Dreamweaver

Im Rahmen der Adobe Education sollte auch das Produkt Adobe Dreamweaver nicht unerwähnt bleiben. Mit Dreamweaver haben erfahrene Webdesigner die Möglichkeit noch bessere Webseiten und Apps zu gestalten. Allerdings richtet sich Adobe Dreamweaver ganz klar an professionelle Webdesigner – denn die Software ist sehr komplex und kompliziert.

Was genau ist Adobe Dreamweaver?

Adobe Dreamweaver ist eine professionelle Offline-Webentwicklungssoftware, die sich vor allem an erfahrene Webdesigner richtet.

Die Plattform kommt mit einem leistungsstarken integrierten Satz von Funktionen, die es möglich machen, mehrere Aspekte gleichzeitig zu bearbeiten. Sie eignet sich am besten für die Erstellung von verschiedenen Arten von komplexen, funktionsreichen Webseiten sowie Offline-Anwendungen.

Teil des Creative Cloud Dienstes

Adobe Dreamweaver wird als Teil des Creative-Cloud-Dienstes angeboten und hat eine große Beliebtheit bei den Benutzern erlangt, nachdem Adobe die Einstellung des Muse-Supports angekündigt hat.

Zu diesem Zeitpunkt haben sich viele ehemalige Muse-Benutzer entschieden, zu Dreamweaver zu wechseln, da es eines der beliebtesten und fortschrittlichsten Adobe-Produkte ist. Was Sie jedoch wissen sollten, ist, dass die Software ziemlich kompliziert ist und deshalb mit den Bedürfnissen von Web-Design-Profis im Hinterkopf entwickelt wurde. Für Nicht-Techniker ist die Plattform mit fortgeschrittenen Funktionen überladen, so dass es wirklich Sinn macht, sich nach einfacheren Webdesign-Alternativen wie z. B. Wix oder uKit umzusehen.

Wenn Sie über Programmierkenntnisse verfügen und trotzdem mit Adobe Dreamweaver arbeiten möchten, sollten Sie sich die Zeit nehmen, einige der besten Beispiele von Websites anzusehen, die mit diesem Website-Builder erstellt wurden. Sie werden Ihnen einen Eindruck davon vermitteln, was die Software zu bieten hat und welche Funktionen sie auf Lager hat.

Dream Weaver – Ist die Software nur für Profis?

Der moderne Dreamweaver bietet wichtige Werkzeuge für Profis, die es vorziehen, Webseiten von Hand zu programmieren. Dazu gehören Codehinweise, um Zeit zu sparen, und On-Edit-Linting, das Sie während der Bearbeitung auf Fehler aufmerksam macht und Ihnen hilft, die Webstandards einzuhalten.

Dreamweaver bietet praktische visuelle Hilfen, um die Entwicklung zu beschleunigen, wie z. B. Popup-Vorschaufenster, wenn Sie ein Bild zu Ihrer Website hinzufügen, sowie einfache Startvorlagen, die Ihnen die Grundstruktur einer Website liefern, die Sie dann an die Anforderungen eines bestimmten Auftrags anpassen können.

Vor- und Nachteile von Dreamweaver

Dreamweaver hatte früher den Ruf, eine Live-Vorschau zu liefern, die nie wirklich mit dem übereinstimmte, was Sie auf Ihrer veröffentlichten Webseite sehen würden, aber Adobe hat daran gearbeitet.

Dreamweaver ermöglicht es Ihnen, mit Bootstrap vollständige bedienfertige Webseiten zu erstellen, und die Live-Ansicht zeigt Vorschauen in den meisten Ansichtsfenstern an, von mobilen Geräten bis hin zu Bildschirmen in voller Größe, und wird während der Eingabe ständig aktualisiert. Inzwischen können Sie sich darauf verlassen, dass das, was Sie in der Live-Ansicht sehen, mit dem übereinstimmt, was Sie auf der fertigen Webseite sehen.

Für Teams, die gemeinsam an Webseiten arbeiten, bietet Dreamweaver auch Git-Unterstützung, sodass Sie Ihren Quellcode verwalten und Operationen über das Git-Bedienfeld durchführen können.

Import von Materialien

Da die meisten Ihrer visuellen Module wahrscheinlich in Photoshop oder Illustrator erstellt werden, erleichtert die Creative Cloud-Integration von Dreamweaver den Import von Bildmaterial und ermöglicht es Ihnen, Bilder, Text, Schriften und sogar Farben und Verläufe aus PSD-Kompositionen zu extrahieren und in Ihren Designs zu verwenden.

Als All-in-One-Paket, das vom Design über die Programmierung bis hin zur Veröffentlichung auf den meisten Web-Plattformen alles abdeckt, hat Dreamweaver viel zu bieten, wenn Sie alle Ihre Werkzeuge an einem Ort haben möchten. Aber wenn Sie sich an einen Web-Workflow gewöhnt haben, der aus einer Reihe Tools besteht, die alle ihren Job wirklich gut machen, werden Sie mit Dreamweaver schnell an Grenzen stoßen.

Online Wettanbieter nutzen Adobe Dreamweaver

Auch Online Wettanbieter müssen ihre Webseiten natürlich erstmal programmieren. Und dabei stehen den Betreibern die gleichen Mittel zur Verfügung, wie allen anderen auch.

Adobe Dreamweaver bietet eine super Möglichkeit für alle Online Buchmacher eine einzigartige Webseite zu gestalten. Welche Software letztlich aber tatsächlich genutzt wird, ist vom Web-Entwickler des Unternehmens abhängig.

In jedem Fall können jede Art von Webseite ganz einfach mit Adobe Dreamweaver aufgebaut werden. Für Anfänger eignet sich die Software aber definitiv nicht. Ein Help Center und viele Informationen stehen aber von Adobe online zur Verfügung.

Menu